Vorschau auf die nächste Veranstaltung:

Auftritt der Jugendkapelle beim "Kunsthöfle-Samstag"

am 04.06.2016 in Kirchheim/Teck[mehr]

Die Jugendkapelle wird am Samstag, 04.06.2016 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr den „Kunsthöfle-Samstag“ musikalisch mitgestalten.

Veranstaltungsot: Brandstraße, Kirchheim/Teck

Die Jugendkapelle freut sich auf viele Zuhörer!


Im Rückblick:

Frühjahrsunterhaltung stand unter dem Motto „Zirkus – Salto Musicale“

am 23. April 2016 [mehr]

Sylvia Buchele begrüßte vergangenen Samstag zahlreiche Besucher der Frühjahrsunterhaltung des Musikverein Schlierbach, bevor Sie das Wort den jungen Moderatoren der Jugendkapelle übergab.

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Uli Stoll, begann sein Konzert mit dem Stück „On-Line March“ arrangiert von John o´Reilly, gefolgt von den bekannten Liedern „Thriller“ von Rod Temperton, „Siyahamba“ von Luigi di Ghisallo, „Rolling in the Deep“ von Robert Longfield und zu guter Letzt das Stück „Just give me a Reason“ von James Kazik. Mit der Zugabe „Fun Fun Fun“ verabschiedete sich die Jugendkapelle vom begeisterten Publikum.



Nach einer kurzen Umbaupause nahm das Blasorchester des Musikverein Schlierbach, unter der Leitung von Berti Pittner, auf der Bühne Platz.
Das Blasorchester war Anfang April auf Wertungsspiel in Marktoffingen und ließ es sich nicht nehmen, den Zuhörern der Frühjahrsunterhaltung, die beiden dort vorgetragenen Stücke noch einmal zu präsentieren.

Mit der klangvollen Overtüre „Valhalla“ von James L. Hosay begrüßte das Blasorchester sein Publikum. Die Komposition beginnt mit einer majestätischen Fanfare. Das führt in einen Maestoso Abschnitt mit schönen Melodien der tiefen Blechbläser. Nach einem kurzen, lebendigen Zitat aus „Ritt der Walküren“ folgt eine wunderschöne Aria, die sich immer mehr zu einem kraftvollen Höhepunkt steigert und sich dann wieder sanft zurückzieht. Von hier an entwickelt sich langsam eine Rückkehr zu den Klängen des Anfangs, bevor Valhalla mit einem mächtigen Finale endet.
Im Anschluss folgte das Stück „Ross Roy“ von Jacob de Haan. Ross Roy ist der Name einer monumentalen Villa in Brisbane, Australien, in der 1945 das St. Peter Lutheran College gegründet wurde. Im Auftrag dieses Schulorchesters komponierte Jacob de Haan dieses Konzertwerk, das voll von Metaphern ist. Das Thema steht als Symbol für das Durchlaufen der Klassen bis zum Ende der Schulzeit. Eine scherzhafte, humoristische Version des Hauptthemas darf nicht fehlen, denn in der Schule muss auch Zeit für kleine Späße und Lachen sein! Das charakteristische Schlussthema mündet in einem festlichen Höhepunkt.

Im Anschluss führte das Vorstandsgremium Ehrungen von langjährigen Mitgliedern durch:

Für 60-jährige passive Tätigkeit wurden Erwin Reil und Friedrich Ost geehrt.
Für 50-jährige passive Tätigkeit wurde Hermann Hohnecker geehrt.
Für 25-jährige passive Tätigkeit wurden Hans Bayer, Anja Beißer, Tanja Kölmel, Anneliese Kurz, Erich Kurz und Daniela Zwicker geehrt.


Berti Pittner wurde vom Kreisverbands-Beisitzer Adolf Geiger für 50-jährige aktive Tätigkeit geehrt und erhielt die Ehrennadel in Gold mit Diamant und den Ehrenbrief.
Frank Holderle (Trompete) wurde ebenfalls vom Kreisverbands-Beisitzer Adolf Geiger für 40-jährige aktive Tätigkeit geehrt und erhielt die Ehrennadel in Gold mit Diamant und den Ehrenbrief.

Für 20-jährige aktive Tätigkeit wurde Christoph Holl (Flügelhorn) geehrt und erhielt die Ehrennadel in Silber.
Für 10-jährige aktive Tätigkeit erhielten die Jungmusikerinnen Katrin Wagner (Querflöte) und Helen Wagner (Flügelhorn) die Ehrennadel in Bronze.

Den Konzertmarsch „Das Leuchten der Sterne“ von Frantisek Manas widmete das Blasorchester allen Geehrten.

Nach einer kurzen Umbaupause begann das Blasorchester den zweiten Teil seines Konzertes mit dem schwungvollen „Einzug der Gladiatoren“, einem ebenso bekannten wie schwierigen Zirkusmarsch von Julius Fučík. Im Werk „A day at the Circus“ von James Curnow wurden die Zuhörer musikalisch sowie artistisch in die Zirkuswelt versetzt, so waren neben dressierten Elefanten auch Clowns und Akrobaten unter Anderem auf Einrädern in der Dorfwiesenhalle anwesend.
Der Höhepunkt der Zirkusdarbietung war jedoch, als die Dorfwiesenhalle komplett dunkel war und unsere Artisten zu passender Musik beleuchtete Pois in der Halle verteilt geschwungen hatten.



Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an alle, die diesen besonders abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend möglich gemacht haben. Dazu gehören die Helfer in der Küche, Helfer an der Kasse, das Dekoteam, unseren Ton- und Technikmännern, den Moderatoren Lara Taxis, Fabian Prinz, Alexandra Joos und Georg Wößner sowie allen Sponsoren. Ein weiterer Dank gilt allen Musikerinnen, Musikern und den beiden Dirigenten. Besonders bedanken möchten wir uns bei den jungen Artisten der Gruppe „Die Zirkusmacher e.V. “ für ihre tollen Darbietungen.


Veranstaltungen Auftritte

Musiker gesucht!

Wir suchen Dich für die Stammkapelle!
=> Mehr Infos hier <=

Wir suchen Dich für die Jugendkapelle und Rasselbande!
=> Mehr Infos hier <=

Probezeiten

Probelokal
Vereinsheim
Kirchheimer Straße 27

Jugendkapelle:
donnerstags
18.00 - 19.30 Uhr

Stammkapelle:
freitags
19.30 - 21.30 Uhr